Konzentrationsungleichungen und verwandte Themen

Summersemester 2018

Die Vorlesung richtet sich an Master-Studierende, die die Vorlesung Wahrscheinlichkeitstheorie II besucht haben, die im Wintersemester 2016 - 2017 abgehalten wurde. Es ist jedoch möglich, dem Kurs zu folgen, wenn Sie einen profunden Hintergrund zur Wahrscheinlichkeitstheorie haben (d.h. eine gute Kenntnis des Kurses Probability Theory I ) und wenn Sie darüber hinaus bereit sind, Grundbegriffe aus PTII (z.B. Martingale, Stoppzeiten und verwandte Theoreme) während des Kurses zu lernen. Diese Konzepte werden nicht mehr eingeführt. Die Vorlesung wird auf Deutsch gehalten. Sie ist Teil des Moduls "Stochastik und Versicherungsmathematik".

NEWSFLASH! NEWSFLASH! NEWSFLASH!(letztes update: 7.6.18)


Bewertung der Übungsblattlösungen

Jede Woche wird ein Übungsblatt ausgegeben, das bearbeitet und in der darauf folgenden Woche in der Übungstunde abgegeben werden kann. Der Tutor korrigiert die Abgabe und gibt dem Studenten das korrigierte Blatt eine Woche später zurück.

Zulassungsbedingung zur Abschlussprüfung

Um die abschließende mündliche Prüfung ablegen zu können, müssen mindestens 50 Prozent der möglichen Übungspunkte erreicht werden.

Lecture

Die Vorlesung findet montags und donnerstags jeweils von 12:00 bis 13:30 Uhr im Cohn-Vossen Hörsaal statt.

Übungsstunde

Die Übungsstunde findet freitags von 12:00 bis 13:30 Uhr in Seminarraum 3 (MI) statt.

Übungsblätter

Übungsblatt 0 (13.4.)

Übungsblatt 1 (13.4.)

Übungsblatt 2 (20.4.)

Übungsblatt 3 (27.4.), Lösung A 3.4

Übungsblatt 4 (4.5.)

Übungsblatt 5 (11.5.), Lösung A 5.3 und A 5.4

Übungsblatt 6 (18.5.)

Übungsblatt 7 (1.6.), Lösung HA7 (mit dieser Def. von Q(e) wird auch A 8.1 gelöst.)

Übungsblatt 8 (8.6.), Lösung A 8.3

Übungsblatt 9 (15.6.), Lösung A 9.1 a), Lösung A 9.2,9.3

Übungsblatt 10 (22.6.)

Übungsblatt 11 (29.6.)

Übungsblatt 12 (7.7.), Lösung A 12.4

Contact: Lars Schmitz