Ausfiltern unerwünschter E-Mails [SPAM]

Sollten Sie auf Ihre MI-Emailadresse täglich Unmengen von SPAM bekommen, so kann die folgende einfache Maßnahme Abhilfe schaffen.
Laden Sie die Datei procmailrc.zip am besten in ein lokales Verzeichnis herunter und entpacken Sie sie dort. Die entstandene Datei

.procmail in eigenes Homeverzeichnis (welches Sie unter Windows als Laufwerk E:\ sehen) kopieren, fertig!

Diese Aktion soll bewirken, dass die SPAM-Mails nun nicht mehr in Ihrer INBOX landen, sondern in die gerade dafür erstellte Datei SPAM.mail umgeleitet werden.
In dem Webmail-Browser des MI sehen Sie diese Datei als einen zusätzlichen Ordner SPAM.mail.
Warum wird SPAM nicht sofort gelöscht? Weil auch unbedenkliche, “gute” Mails manchmal fälschlicherweise als SPAM identifiziert werden. Sie können das dann leicht feststellen, wenn
Sie von Zeit zu Zeit auch in den Ordner SPAM.mail einen Blick werfen. Wenn Sie sicher sind, dass dort wirklich nur SPAM-Mails sind, dann können Sie,
statt jede SPAM-Mail per Hand zu löschen, in Ihrem Homeverzeichnis und dort im Verzeichnis mail einfach die Datei SPAM.mail löschen. Stattdessen wird
beim nächsten Emailabruf automatisch eine leere SPAM.mail erzeugt und die SPAM-Mails werden auch weiterhin ausgefiltert.

 

Hier noch einmal alle E-Mail Daten im überblick:

Servername thales.mi.uni-koeln.de
Servertyp bzw. Protokoll IMAP
SSL Sollte nach Möglichkeit verwendet werden
Port-Nr. 143
Benutzername bzw. Login Ihr Benutzername am MI
Kenn- bzw. Passwort Ihr UNIX-Passwort am MI
E-Mail Adresse <Login>@math.uni-koeln.de

Mit diesen Daten ist das Einrichten Ihres E-Mail Accounts im MI in der Regel recht einfach.

 

Weitere Informationen